Einsatz am 14.11.2009 um 21.55 Uhr

In der Breiten Straße in Krempe wurde ein Funkenflug im Bereich eines Daches gemeldet. Nach intensiver Erkundung wurden kein Feuer festgestellt .

Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehren Krempe und Krempermoor
Rettungsdienst 1 RTW
Polizei
Einsatzende 22.20 Uhr

Einsatz am 17.10.2009 um 16.08 Uhr

In Krempe war es zu einer Rauchentwicklung im Dachstuhl gekommen. Wir wurden zur Unterstützung der Feuerwehr Krempe mit alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehren war das schadhafte Gerät bereits durch den Eigentümer entfernt worden. Die Einsatzstelle wurde von uns kontrolliert .
Eingesetzte Kräfte:
Feuerwehren Krempe u. Krempermoor
Rettungsdienst 1 RTW
Einsatzende: 16.40 Uhr

 

Fotos: FFW Krempermoor

Einsatz am 30.07.2009 um 13.45 Uhr

Durch einen auf seiner Fahrbahn entgegenkommender VW LT kam ein aus Richtung Krempe kommender Milchlaster in Höhe Hoher Weg von der Fahrbahn ab und stürzte in einen Graben. Der Fahrer blieb glücklicherweise bis auf kleine Schürfwunden unverletzt.
Mehre Bäume wurden dadurch auf den Fahrdraht der daneben gelegenen Bahnstrecke gedrückt.
Nach Sperrung der Bahnstrecke und Abschalten der Oberleitung wurde diese geerdet und es konnte mit der Bergung begonnen werden. Auslaufende Betriebsmittel wurden aufgenommen und die restliche Milch konnte in ein zweites Fahrzeug umgepumpt werden. Nachdem die beschädigten Bäume entfernt wurden, konnte ein Bergungsunternehmen das Unfallfahrzeug bergen und abtransportieren.
Einsatzende: 17.00 Uhr

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehren Neuenbrook, Krempe, Kremperheide und Krempermoor
Rettungsdienst
Polizei /Bundespolizei
Notfallmanager der DB
Bergungsunternehmen

Erneuter Einsatz am 01.05.2009 um 16.38 Uhr in Krempermoor

Erneuter Einsatz nach Gebäudebrand in Krempermoor.
Unterstützt von 2 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Itzehoe, wurde die Einsatzstelle mit einer Wärmebildkamera absucht.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Krempermoor, Feuerwehr Itzehoe

Einsatzende: 18.30 Uhr

Einsatz am 30. 04. 2009 in Krempermoor
In Krempermoor brannte am Morgen ein mit teilweise Reet gedecktes ehemaliges Wohn und Wirtschaftsgebäude nieder. Trotz des Einsatzes von 5 Feuerwehren wurde das Gebäude komplett zerstört.
Nachdem die Nachbarwehren um ca. 11 Uhr aus dem Einsatz entlassen werden konnten, dauerten die Nachlöscharbeiten für die Kameraden aus Krempermoor den ganzen Tag an so dass erst um 17. 30 Uhr der Einsatz beendet werden konnte.
Die Bewohner waren glücklicherweise bei Eintreffen der Einsatzkräfte bereits von einem vorbeifahrenden Feuerwehrkameraden und einer weiteren Person geweckt und aus dem Gebäude gebracht worden.

Unser Dank gilt den Frauen und Nachbarn, die uns den ganzen Tag mit Getränken und Essen versorgt haben.

Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Krempermoor, Kremperheide, Bahrenfleth, Krempe und Itzehoe
Rettungsdienst 1 RTW
Polizei 1 Streifenwagen
Technische Kreisfeuerwehrzentrale

Fotos: FFW Krempermoor

Einsatz am 30.04.2009
um 21.07 Uhr

Nachlöscharbeiten an der Einsatzstelle. Ein leicht qualmender Giebel gab Anlass zur erneuten Alarmierung. Dieser wurde von den Einsatzkräften abgelöscht .
Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Krempermoor.
Einsatzende: 22.04 Uhr

Der Rettungsleitstelle wurde eine Rauchentwicklung an der Einsatzstelle vom Vortag gemeldet. Kontrolle durch den Wehrführer - keine weiteren Tätigkeiten durch die Wehr.


Einsatzende: 06.01 Uhr

Einsatz am 01.05.2009
um 05.41 Uhr

Nachlösch und Aufräumarbeiten an der Einsatzstelle vom Vortag.
Eingesetzte Kräfte: Feuerwehr Krempermoor
 


Einsatzende 11.30 Uhr

Einsatz am 01.05.2009
um 10.00 Uhr

Einsatz am 26.03.2009 in Bahrenfleth
Um 07.15 Uhr wurde die Feuerwehr Krempermoor zu einem Strohbrand in einem Schweinestall in Bahrenfleth gerufen.
Durch das schnelle Eingreifen der Wehren konnte grösserer Schaden verhindert werden.
Unter Atemschutz konnten die noch im Stallgebäude befindlichen Schweine ins Freie getrieben und das Feuer gelöscht werden.

Eingesetze Wehren: Bahrenfleth, Kremperheide und Krempermoor.
Einsatzende: 08.15 Uhr.

Fotos: FFW Krempermoor

Um 10.47 Uhr wurden wir zu einem Küchenbrand gerufen. An der Einsatzstelle stellten wir fest, dass ein Ungeziefervernichtungsmittel mit Wasser in Kontakt kam und so zu einer Reaktion mit starker Rauchentwicklung geführt hatte. Die Gefahrenquelle wurde durch 2 Atemschutzgeräteträger aus der Wohnung entfernt.

Einsatz am 27.01.2009

Fotos: FFW Krempermoor

.

Feuerwehr-Wappen