Einsatz am 19.06.2013

Am 19.06.2013 hatte die Krempermoorer Wehr 9 Einsätze in einer Nacht. 

Die Wassermassen, die im Verlauf des Gewitters über den Kreis Steinburg herunterprasselten, sorgten auch bei den Kameraden aus Krempermoor für zahlreiche Einsätze. 

Einige Einsätze erhielten die Krempermoorer über die Kreisleitstelle. Da es aber durch die Masse an Einsätzen im Kreisgebiet zu Wartezeiten am Telefon der Leitstelle kam, suchten einige Anwohner im Verlauf der Nacht auch den Weg direkt zum Einsatzfahrzeug, um dort um Unterstützung bei der Beseitigung von  vollgelaufenen Kellern zu bitten. 

Bei der Beseitigung eines Wasserschadens, fiel den Einsätzkräften auf, dass der Keller eines Nachbarhauses bereits knietief unter Wasser stand. Der Bewohner schlief bereits und hatte davon nichts mitbekommen. In diesem Keller half der Einsatz von Tauchpumpen nicht, so das sich der Wehrführer Mike Heller kurzerhand entschloss, dass Wasser aus dem Keller mithilfe der Tragkraftspritze ins Freie zu pumpen. 

Gegen 03.00 waren die Einsätze beendet.

Einsatzübung am 19.01.2013 um 09.00 Uhr

Am 19.01.2013 um 09.00 Uhr trafen sich einige Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr am Gerätehaus. Auf dem Ausbildungsplan stand das Üben mit der Motorkettensäge. Das Training hatte auch gleich einen praktischen Nutzen, ein maroder Baum musste abgesägt werden.

Ab 09.30 Uhr wurde die L120 in Höhe der Zufahrt zur Peerkoppel gesperrt.  

Nach dem ein Trecker mit hydraulischem Hebewerk den umgesägten Baum auf den Bürgersteig gehoben hat und die Kameraden die Straße gereinigt hatten, konnte dank der umsichtigen Planung die Strecke bereits um 09.50 Uhr wieder freigegeben werden. 

Die restlichen Sägearbeiten wurden gefahrlos auf dem Bürgersteig vorgenommen. 

Des Weiteren wurden in Achtermoor 2 Bäume abgenommen. Um ca. 11.00 Uhr waren die Kameraden wieder im Feuerwehrgerätehaus.