Am frühen Morgen  des 04.07.2017 wurden die Bewohner von Krempermoor durch das Bersten von Eternitplatten aus dem Schlaf gerissen.
Aus bisher unbekannter Ursache brannte eine Garage. Die Nachbarn wurden durch den Lärm geweckt und alarmierte die Feuerwehr und weckten den Bewohner des Wohnhauses
, der noch nichts von dem Feuer gemerkt hatte.

Um 03.20 Uhr wurden die Einsatzkräfte über die Leitstelle West alarmiert und nach Krempermoor in den Wiesengrund geschickt. Die Kameraden löschten zuerst mit dem auf den Einsatzfahrzeug befindlichen Wassers, während andere Kameraden die Löschwasserversorgung vom ca. 250 Meter entfernten Unterflurhydranten zum Fahrzeug aufbauten. Nach dem Aufbau der Wasserversorgung konnte das Feuer jedoch schnell unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden.

Die  Garage brannte mitsamt  des darin befindlichen Pkws komplett aus. Die Feuerwehr konnte aber das Übergreifen auf das anliegende Wohnhaus verhindern. Mithilfe einer Wärmebildkamera wurde die letzten Glutnester lokalisiert und abgelöscht.

Um ca. 05.30 Uhr konnten die Mitglieder aus Kremperheide die Einsatzstelle verlassen. Um 06.30 Uhr war auch für die Krempermoorer  Feuerwehr der Einsatz beendet.

Die Kriminalpolizei sperrte die Einsatzstelle und übernahm die Ursachenermittlung.

Beteiligte Einsatzkräfte:

Freiwillige Feuerwehr Krempermoor
Freiwillige Feuerwehr Kremperheide
Rettungsdienst
Polizei
Kriminalpolizei

Einsatz am 04.07.2017