Prim

Liebe Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Krempermoor,

es ist wie jedes Jahr immer wieder, das Jahr neigt sich dem Ende und wir fragen uns, was schreiben wir, die Verfasser des Jahresrückblicks, um Euch/Sie noch einmal rückwirkend mit dem Gewesenen in unserer Gemeinde und auch darüber hinaus zu informieren.

 

Bezug nehmend auf den Jahresrückblick 2015 möchte ich zunächst noch einmal kurz auf die Flüchtlingssituation eingehen.
Wir haben in unserer Gemeinde 6 Flüchtlinge aus Syrien, eine Familie mit zwei Kindern und zwei Alleinstehende, aufgenommen.
Aus meiner Sicht läuft die Integration sehr gut. Sie haben mittlerweile den Duldungsstatus, so dass sie jetzt dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen. Ich möchte auch nicht unerwähnt lassen, dass Arbeitsverhältnisse eingegangen worden sind.

 

Aus gegebener Veranlassung ist es erforderlich, dass ich Sie auf die Kreisverordnung über die Bekämpfung von Ratten im Kreis Steinburg hinweise.

Da keine flächendeckenden Rattenbekämpfungsmaßnahmen mehr nach EU-Recht angeordnet werden dürfen, die Ratten aber überhand nehmen, ist jeder Hausbesitzer selbst gefragt. Er ist verpflichtet, den Rattenbefall der zuständigen Behörde anzuzeigen und geeignete Maßnahmen einzuleiten. Das heißt, es muss ein Schädlingsbekämpfer beauftragt werden, der für diese Maßnahme eine Zulassung hat.

Mit Wirkung 05.12.2016 wird es eine kleine Veränderung in der Zusammensetzung des Gemeinderates geben. Herr Ihlenfeld scheidet  aus beruflichen Gründen aus, Nachrückerin ist Frau Contopidis.

 

Es folgen noch einige stichwortartige Hinweise.

1. Auf die zukunftsorientierte Zukunftspolitik weise ich auf den Beitrag von Frau Maria Meiners-Gefken hin.

2. Hundebesitzer, denkt bitte an das neue Hundegesetz. Keine Rassenliste. Neigt der Hund zum „Übermut“, also er beißt,       kann es durchaus passieren, dass eine Gefährlichkeitseinstufung durch die Behörde erfolgt, daraus resultiert dann ein        mehrfacher Steuersatz. Weiterhin muss jeder Hundebesitzer eine Haftpflichtversicherung haben.

Am 02.12.2016 fand die Seniorenweihnachtsfeier in der Kirche in Kremperheide statt. Wo waren die Krempermoorer Bürgerinnen und Bürger? Ab 65. - auch wenn man sich jünger fühlt – können hin. Also im Jahre 2017 - auf geht’s -

Am 06.01.2017 führen wir eine Einwohnerversammlung durch. Lust ? Dann kommt bitte. Alle Fragen werden beantwortet oder aufgenommen, um sie mit den zuständigen Behörden abzuklären.

 

Die Gemeindevertretung und ich, die ihre ehrenamtliche Arbeit mit Liebe erfüllen, wünschen Ihnen/Euch besinnliche Weihnachten und ein gutes Ankommen im Jahre 2017.

 

 

Liebe Krempermoorer Mitbürgerinnen und Mitbürger,

auch in diesem Jahr möchte ich Ihnen wieder einen kleinen Einblick über unsere Arbeit geben.

Wir wurden bis Ende November zu 5 Einsätzen und 1 Übung gerufen.

2 x Brandeinsätze

3 x Technische Hilfeleistung

1 x Großübung

Im Laufe des Jahres wurden wir zu zwei Brandeinsätzen gerufen. Beim ersten Einsatz  unterstützten wir die Kameraden aus Kremperheide beim Löschen einer Gartenlaube,  beim zweiten  beseitigten wir eine Rauchentwicklung, ausgelöst durch eine defekte Heizungsanlage in der Dorfstraße._

Die drei technischen Hilfeleistungen waren: ein vollgelaufener Keller in Bahrenfleth, ein Verkehrsunfall in der Dorfstraße und ein Unfall auf der Bahnstrecke Hamburg - Westerland.

Eine Übung fand gemeinsam mit den Kameraden aus  Dägeling, Rethwisch und Süderau auf dem Gelände der Sandkuhle in Ottenbüttel stand. Wir übten das Befüllen und das richtige Verlegen von Sandsäcken bei Hochwasser.

Gerne begleiteten wir auch im diesen Jahr das Kinderfest und den Laternenumzug.

An diversen Aus- und Fortbildungen sowie an Lehrgängen nahmen wir teil.

In Eigenleistung wurde von uns der Schulungsraum des Feuerwehrgerätehauses renoviert, die Decke und die Lichtanlage wurden hierbei erneuert.

 

Ehrungen für langjährige aktive Mitglieder

Bei allen aktiven Kameraden, Kameradinnen und deren Partnern möchte ich mich für die in 2016 geleistete Arbeit  recht herzlich bedanken.

Im Namen der Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Krempermoor wünsche ich Ihnen und Ihren Familien ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Um den Brandschutz in der Gemeinde Krempermoor auf lange Sicht sicher stellen zu können, brauchen wir aktive Hilfe. Jede/jeder ab dem 18. Lebensjahr, kann aktives Mitglied werden. Bei Fragen stehen Ihnen die Kameraden und Kameradinnen der Freiwilligen Feuerwehr Krempermoor gern zur Verfügung. Oder kommt doch einfach an einem 1. Dienstag im Monat im Gerätehaus vorbei, ab 19.30 Uhr sind wir da…  wir brauchen euch!!!

 

        Mike Heller

        Wehrführer

Wir beteiligen uns aktiv am Leben in unseren Gemeinden!

 

Angefangen hat das Jahr mit der Tannenbaumaktion bei der wir mit einer Abordnung viel Spaß mit dem Nadelgehölz hatten.

Im Mai haben wir unsere alljährliche Jugendsammlung durchgeführt.

Zu Pfingsten ging es dann nach Brokdorf ins Pfingstzeltlager mit vielen anderen Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Steinburg.

Am 18. Juni waren wir Ausrichter des Kreisjugendfeuerwehrtages aufgrund des anstehenden 20jährigen Jubiläums. Das ist ein Tag, an dem alle Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Steinburg eingeladen sind. Bei super Wetter hatten wir eine Menge Spaß mit den Kids und Ausbildern auf dem Sportplatz in Kremperheide. Es wurde viel gespielt und gelacht.

Bei bestem Sommerwetter sind wir Ende Juli nochmal mit 8 Kanus und 20 Personen die Bekau von Drage hinunter bis Krummendiek gepaddelt. Nicht immer ganz trocken dafür aber gut gelaunt.

Am ersten Wochenende in den Sommerferien fuhren wir zum Zeltlager mit befreundeten Jugendfeuerwehren nach Süderlügum und hatten einmal mehr jede Menge Spaß. Mit einer Nachtwanderung und einem Freibadbesuch wurde das Wochenende abgerundet.

Im Oktober war es dann soweit. Die Jugendfeuerwehr Bahrenfleth-Kremperheide-Krempermoor hatte am 13.10. „Geburtstag“ und wurde 20 Jahre alt. Dies wurde dann 2 Tage später mit einem Jubiläumstag auch gebührend gefeiert. Mit Gästen von damals und heute verlebten wir ein tollen Tag.

 

Bei dem Laternenlaufen waren wir selbstverständlich auch gut vertreten in unseren 3 Gemeinden.

Im Herbst fand dann noch die Gemeinschaftsübung der Jugendfeuerwehren im Amt Wilstermarsch in Wilster statt. Mit einer Staffelbesatzung wurde die uns gestellte Aufgabe gut abgearbeitet.
 

Alle Kinder, Jugendliche und Ausbilder der JF BKK bedanken sich bei den Bürgern für das Verständnis und ihre Unterstützung, wünschen frohe Weihnachten und freuen sich auf ein spannendes Jahr 2017.

Mit herzlichen Grüßen,

die 35 Kinder/Jugendliche sowie 10 Ausbilder der JF BKK und

Matthias Fornahl als Jugendfeuerwehrwar