Hallo auf der Internet-Seite der Gemeinde Krempermoor im Februar.

 

In diesem Monat möchten wir Ihnen unsere Freiwillige Feuerwehr vorstellen.

 

Gegründet wurde die Freiwillige Feuerwehr Krempermoor am 8. Februar 1934 als Löschzug 2 der Gemeinde Bahrenfleth. Schon bald nach der Gründung erfolgte die Abnahme der Hydranten sowie die Übernahme der Bürgschaft für die Feuerwehrausrüstung und der Ortssatzung der Gemeinde. Eine eigenständige Wehr war  entstanden.

Die Wehr hat z. Zeit eine Stärke von  18 Aktiven (3 Frauen und 15 Männer) und 6 Ehrenmitgliedern. In der im Jahr 1996 gegründeten Jugendfeuerwehr Bahrenfleth, Kremperheide & Krempermoor sind jetzt 6 Krempermoorer Kinder und Jugendliche aktiv.

Die Krempermoorer verfügen über ein LF 8/6 Bj. 1996 mit 9 Sitzplätzen. Das Einsatzfahrzeug hat ein MAN Fahrgestell mit Schlingmann Aufbau. Es verfügt über eine Heckpumpe und eine Tragkraftspritze TS 8/8 Ivenco „Eurofire 2000“.

 

Das Feuerwehrgerätehaus ist ziemlich genau in der Mitte der Dorfstraße in Eigenarbeit von 1992 bis 1993 erbaut worden.

Welche Funktionen/Aufgaben gibt es innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Krempermoor?

Grob umschrieben:

Der Wehrführer ist für die Überwachung des Qualifizierungs- und Ausbildungsstandes der Feuerwehrangehörigen und für die Vorbereitung und Durchführung von Ausbildungsmaßnahmen zuständig. Des Weiteren leitet er die Einsätze. Der Wehrführer berät den Bürgermeister und die Vertreter der Gemeinde in allen Fragen des Feuerwehrwesens (vorsorgenden Brandschutz / Fahrzeug und Ausrüstungsgegenstände).

Der stellvertretende Wehrführer ist, wie der Name schon sagt, für alle Belange der Wehr zuständig, wenn der Wehrführer abwesend ist und unterstützt ihn ansonsten bei seiner Aufgabe.

Die Aufgaben der Gruppe im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz:

Der Gruppenführer sorgt im Einsatz dafür, dass die Befehle des Wehrführers oder Einsatzleiters ausgeführt werden und gibt dem Wehrführer oder Einsatzleiter wichtige Rückmeldungen über den aktuellen Lagestand.

Der Maschinist ist an der Einsatzstelle für die Herausgabe der Einsatzmittel zuständig und überwacht die Wasserversorgung. Des Weiteren hält er sowohl das Fahrzeug als auch die Gerätschaften instand.

Der Melder übermittelt Nachrichten (Befehle, Rückmeldungen usw.) und übernimmt besondere Aufgaben (z. B. zweiter Maschinist).

Der Angriffstrupp rettet und nimmt das erste Rohr vor. Bei allen Einsätzen, bei denen eine Gefährdung durch Atemgifte droht, rüstet sich der Angriffstrupp mit entsprechendem Atemschutz aus.

Der Wassertrupp  ist in erster Linie für die Vorbereitung der Wasserentnahme von der Wasserentnahmestelle und dem Aufbau der Wasserversorgung bis hin zum Verteiler verantwortlich. Dann wird er zweiter Angriffstrupp.

Der Schlauchtrupp  rettet und stellt die Wasserversorgung zwischen Verteiler und den Rohren her. Er wird dann dritter Angriffstrupp.
 

Neben den Aufgaben im Einsatzfall gibt es innerhalb der Wehr noch andere Aufgaben:

Die Schriftführer protokoliert die Sitzungen des Vorstandes und dokumentiert die Inhalte der Übungsabende.

Der Kassenwart verwaltet die Kameradschaftskasse der Wehr, sammelt die Mitgliedsbeiträge ein und ist für den Ausgleich von Rechnungen zuständig.

Der Sicherheitsbeauftragte führt regelmäßig Sicherheitsunterweisungen durch und informiert den Wehrführer über mögliche Sicherheitsmängel.

Der Funkbeauftragte überprüft regelmäßig die Funkgeräte und stellt ihre Funktionstüchtigkeit sicher.

Das Führungsduo der FF Krempermoor,
Wehrführer Mike Heller (links) und sein Stellvertreter Jörg-Hinrich Nientiedt

Was bewegt einen jungen oder auch älteren Menschen heutzutage noch in die Freiwillige Feuerwehr einzutreten? Bei einigen Kameraden hat es unter anderem etwas mit Tradition zu tun, bereits der Vater oder der Großvater waren aktives Mitglied. Aber es gibt noch mehr Gründe im Zeitalter von Playstation und Wii sich aktiv in der Feuerwehr zu engagieren. Bei der Feuerwehr geht es um Kameradschaft, Disziplin,Technik und auch um Adrenalin. Jeder Einsatz ist anders. Steht auf dem Funkmeldeempfänger Gebäudebrand, so kann es sein, dass bei der Ankunft „nur“ ein qualmender Grill der Auslöser war oder es ist ein Zimmerbrand gemeldet und bei Ankunft steht das ganze Gebäude in Flammen.

Einsatz am 30.04.2009 in Krempermoor. Es brannte ein mit Reet gedecktes Wohn- und Wirtschaftsgebäude trotz des Einsatzes von 5 Wehren komplett nieder.

Die aktiven Kameraden trainieren jeden ersten Dienstag im Monat ihre Fähigkeiten, sodass im Ernstfall jeder Handgriff sitzt. Im Laufe der Jahre bzw. Jahrzehnte hat sich die Technik rasant entwickelt, das stellt auch die Kameraden der Krempermoorer Wehr vor immer neue Herausforderungen. Zum Beispiel bei Schadenslagen an Gebäuden mit Photovoltaik- Anlagen, bei Unfällen mit gasbetriebenen Fahrzeugen oder bei Bränden an Gebäuden mit speziellen Dämmstoffen (Niedrigenergiehäuser).

Bei den Dienstabenden werden, soweit es möglich ist, praktisch und teilweise auch „nur“ theoretisch, alle möglichen Einsatzszenarien nachgestellt / geübt. Das Üben ist besonders für neue Kameraden (Anwärter genannt) wichtig, damit auch sie im Einsatz wissen, wer was wann macht und warum.

Feuerwehrgerätehaus Krempermoor

Aber nicht nur an den Dienstabenden findet die Ausbildung statt. Die Kameraden nehmen auch auf Kreis- und auf Landesebene an Lehrgängen und Seminaren teil. Die Ausbildung auf Kreisebene findet an der Kreisfeuerwehrzentrale in Nordoe statt und auf Landesebene ist eine Fahrt zur Landesfeuerwehrschule nach Harrieslee nahe Flensburg nötig.

Viele denken bei der Feuerwehr in erster Linie ans Löschen, aber im Laufe der Zeit sind die Aufgaben vielfältiger geworden. Die Kameraden werden zu Technischen Hilfeleistungen wie zum Beispiel umgestürzter Bäume oder vollgelaufenen Kellern gerufen. Ebenfalls sind sie für Personenrettung nach einem Verkehrsunfall zuständig oder sorgen mit Hilfe von Ölbindemitteln dafür, dass ausgelaufenes Öl nicht in die Kanalisation und somit nicht ins Grundwasser kommt.

Laternenlaufen 2011

Abschlussübung der Jugendfeuerwehr 2013

Boßeln 2013

Kinderfest 2012

Aber auch bei Veranstaltungen im Dorf ist die Feuerwehr präsent. Sei es bei einem Konzert als Brandschutzwache, beim Boßeln gegen eine Gruppe aus Bahrenfleth oder auch beim Kinderfest  mit einer „Wasserspielstation“. Ebenfalls begleitet die Wehr alljährlich das Laterne laufen.

Alle Kameraden werden bei einem Einsatz im Rahmen Ihrer Fähigkeiten und dem jeweiligen Ausbildungsstand entsprechend eingesetzt.

Besonders im realen Einsatz gilt keiner besser oder wichtiger als der andere. Es müssen sich nahezu alle blind aufeinander verlassen können. Hier gilt der Wahlspruch. Einer für alle, alle für einen.

Aber auch die Ehrenmitglieder möchten wir Ihnen an dieser Stelle nicht verschweigen.

Zu Ehrenmitgliedern können verdienstvolle Angehörige der Feuerwehren und Persönlichkeiten ernannt werden, die besondere Verdienste und Leistungen in oder für die Wehr vollbracht haben. Der Übertritt von der aktiven Wehr in die Ehrenabteilung erfolgt erst ab dem 67. Lebensjahr.

2008, bestandene Leistungsprüfung “Roter Hahn III”

Viele weitere Informationen, besonders zur Entstehung und Geschichte der Krempermoorer Wehr, finden Sie auf der Feuerwehrseite unserer Homepage.

Bei Interesse kommen Sie gerne zu einem der Übungsabende (jeden ersten Dienstag im Monat) vorbei.

Ganz nach dem Motto: stell Dir vor es brennt und keiner geht hin, brauchen wir auf lange Sicht aktive Hilfe / Verstärkung.

Jeder vom 18. bis 65. Lebensjahr, kann aktives Mitglied werden, soweit die Gesundheit es zulässt.. Auch den Frauen möchten wir an dieser Stelle gerne die Scheu nehmen sich unverbindlich zu informieren. Die Kameradinnen organisieren gerne mit Ihnen / für Sie einen reinen Frauen Dienstabend. Bei Fragen stehen Ihnen die Krempermoorer Kameraden / innen zur Verfügung. Gerne können Sie auch mit dem Wehrführer Mike Heller unter 04824-400833 sprechen.

Wir danken an dieser Stelle allen Kameraden und Kameradinnen für Ihren Einsatz.

 

Mögen Sie immer gesund von den Einsätzen zurückkehren.

 

von Tanja Schwering