NDR-Fernsehen in Krempermoor

 

Einen freudigen Schrecken  erlebten am vergangenen Freitag gegen 19.50 Uhr die Vertreter des Gemeinderates und der Internetredaktion, als im Schleswig-Holstein Magazin   Krempermoor für die nächste Dorfgeschichte gezogen wurde.

Was nun, was jetzt, was tun ??????? 

Das große Zittern begann, die Telefone untereinander glühten.  Eine Entscheidung konnte nicht getroffen werden und so wurde alles auf den Samstag verschoben.  Um 9.00 Uhr war Treffen beim Bürgermeister und dann hieß es  warten.

Gegen 10.00 Uhr war es soweit, das Kamerateam des NDR, bestehend aus

 Eva Diederich, Reportage

 Doreen Kirsten, Kameraassistenz  und

 Moritz Schwarz, Kameramann

traf ein. Nach einer kurzen Begrüßung wurde die Marschroute festgelegt und das Team brach zur ersten Station auf, zu Jürgen Contopidis mit seiner Funkanlage.

Jürgen Contopidis erklärt dem NDR Team seine
Funkanlage

Danach war das Moor dran. Marcel und Mirco Heller sowie Torben Schreiber durften erklären und vorführen, was sie über die Torfgewinnung aus früheren Zeiten wussten.

Das Moor ist gefährlich und nicht alles, was nach festem Boden aussieht, ist auch fest. Der Kameramann des NDR hat es erfahren. Er rutschte ab und bekam eine kostenlose, leider sehr kalte, Moorwasserpackung. Zum Glück hatte er Ersatzkleidung dabei.

wer lacht denn da ?

Zum Ende dieser „offiziellen“ Dorfgeschichte trafen sich alle im Feuerwehrgerätehaus und bei Kaffee und Brötchen wurde noch etwas geschwatzt und natürlich viel gelacht, bevor sich das Team verabschiedete und seine weiteren Runden durch Krempermoor  drehte, um doch noch den einen oder anderen Krempermoorer zu treffen und mit ihm zu plaudern.

 

Wir freuten uns, das der NDR für einen Tag  in unserem Dorf zu Gast war und bedanken uns für das gezeigte Interesse. 

Text & Bilder von Horst und Marianne Hauser